Autor-Archive: gsohn

Digitalisierung gehört an den Kabinettstisch der Regierung #ZP17 #BTW17

Die Relevanz von politischen Themen lässt sich abmessen an den Finanzgrößen im Haushaltsplan der Bundesregierung. Mit Etats wird Politik gemacht. Internet Governance-Experte Professor Wolfgang Kleinwächter hält ein Digitalministerium für unwahrscheinlich. Sollte es funktionieren, wäre es ein Superministerium, das in Kernbereiche nahezu aller anderen Ministerien hineinregieren müsste. „Auch im Verteidigungs- und im Entwicklungshilfeministerium sind ‚Cyber’ und ‚Digital’ mittlerweile Führungsschwerpunkte. Sinnvoller wäre

Weiterlesen

Cloud Infrastruktur von der Stange? Keine gute Idee #CIOKuratorTalk

Für CIOs ein Top-Thema: Cloud Infrastruktur in Deutschland – alles andere als kalter Kaffee. Gespräch mit Aleks Francuz von IBM. Er wird als Experte auch beim Watson Summit am 10. Oktober in Frankfurt Rede und Antwort stehen. Jetzt anmelden zum Watson Summit.

Weiterlesen

Watson-Workshop mit Netzwerk-Effekten via Facebook Live #ZP17 #StudioZ

Mit meinem Kollegen Hannes Schleeh habe ich vor Jahren mal in einer Bloggercamp.tv-Sendung etwas genauer in den Maschinenraum des Livetreaming-Dienstes Hangout on Air geblickt und dabei festgestellt, dass alle wichtigen Funktionen zur Verfügung stehen, um über die Google-Anwendung auch lebendige Webinare zu organisieren. Über spezielle Software kann man Folien, Filme und Grafiken einspielen, Reaktionen der Zuschauer fängt man über die

Weiterlesen

Digitale Kompetenzen in der Berufsbildung vonnöten #ZP17

Wer heute Arbeit über eine mechanistische Logik organisiert, darf sich nicht wundern, wenn morgen Künstliche Intelligenz und Robotik diese Tätigkeiten übernehmen. Wenn man sich Studien zu den Wirkungen der Automatisierung anschaut, wird aber nur dieser Aspekt beleuchtet. Wissenschaft, Politik und auch das Personalmanagement sollten sich eher fragen, welche Fähigkeiten in Zukunft relevant sind, die nicht von Maschinen übernommen werden können.

Weiterlesen

Kollege Roboter, HR-Startups und die Notwendigkeit eines Digitalministeriums #BTW17 #StudioZ #ZP17

Die ausgebuchte Messe Zukunft Personal 2017 startet mit einem Innovationsfeuerwerk und das CIO-Kuratorium ist mit dem StudioZ mitten im Geschehen. Rund 770 Aussteller und Kooperationspartner präsentieren bis zum 21. September 2017 in Köln ihre Produkte für innovatives Personalmanagement. 97 Aussteller im „Start-up-Village“ machen die Fachmesse sogar zum größten HR-Start-up-Hub Europas. Die Jungunternehmer geben etablierten Unternehmen Input als Innovationstreiber und Impulsgeber

Weiterlesen

CIO als Möglichmacher für autonome Mobilität in der Logistik #CIOKuratorLive

Wenn sich Konzepte für autonome Mobilität durchsetzen, kommen die Impulse vor allem aus der Logistikbranche und nicht aus dem Privatkundenmarkt über Tesla & Co. Davon ist der CIO Holger Rieth von Stute Logistics überzeugt. Bei den Fahrzeugen gebe es eine extrem hohe Kapitalbindung und begrenzte Fahrzeiten. Zudem seien qualifizierte Fahrer schwer zu finden. „Der Fachkräftemangel hat gerade erst angefangen“, so

Weiterlesen

Entlasten statt Entlassen – KI vernichtet nicht Jobs, sondern Tätigkeiten #ZP17 #StudioZ @hr_roundtable

Für Unternehmen bieten hochentwickelte Technologien wie Künstliche Intelligenz, Big Data oder das Internet der Dinge vor allem neue Möglichkeiten zur Steigerung von Effizienz und Produktivität, sagt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (2017). Recht fantasielos. Beschränken wir uns auf die Betrachtung von Effizienz und Produktivität? Dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn folgendes Beispiel Schule macht: Weitreichende Veränderungen des Arbeitsmarktes

Weiterlesen

Robotik und die Furcht der Silicon Valley-Protagonisten vor Tiefe #CIODebatte

In München hat ein Start-up einen superschlauen, billigen Roboter entwickelt: „Er kann Autos bauen, Kaffee kochen oder alten Menschen helfen. Firmen aus aller Welt reißen sich darum“, schreibt Ulrich Schäfer von der SZ. „Der Prototyp für den Roboter steht in der ehemaligen Luitpold-Kaserne in München-Schwabing, wo das Start-up Franka Emika zuhause ist. Der Roboter heißt Garmi, denn in Garmisch-Partenkirchen sollen

Weiterlesen

Digitale Assistenten für autonome Mobilität #IAA

Die Entwicklung von autonomer Mobilität steht bei vielen Unternehmen und Branchen ganz oben auf der Agenda. Dazu gehören auch digitale Agenten, die selbstständig während der Fahrt Aufgaben ausführen. Dazu zählt auch Car eWallet, die Blockchain-Technologie basiert. Das System ermöglicht es, die Informationen jedes Teilnehmers im Netzwerk in einem vertrauenswürdigen und unveränderlichen Datensatz zu synchronisieren. Gleichzeitig stellt es sicher, dass jeder

Weiterlesen

Chatten Ihre Kunden schon oder hängen sie noch in der Warteschleife? #Chatbots #Watson

„Bisher haben sieben von zehn Befragten (69 Prozent) den Begriff Chatbots noch nie gehört.“, so eine Umfrage von YouGov, auf die Stefan Pfeiffer vom CIO-Kuratorium eingegangen ist: „Scheint so, als ob noch viel Aufklärungsbedarf nötig ist.“ Keine Öffnungszeiten, keine Warteschleifen, schnelle Beantwortung der berühmten häufig gestellten Fragen (FAQ = Frequently Asked Questions), selbstlernende Systeme, punktgenaue Daten-Analyse, Clusterung und Matching-Prinzipien sind

Weiterlesen

Wenn der Heizer auf der E-Lok sitzt #AutonomeMobilität #Logistik #CIOKuratorLive

Spannendes Gespräch mit dem CIO Holger Rieth von Stute Logistics. Über autonome Mobilität, die sich zuerst in der Transportbranche durchsetzt; Schwarm-Mobile, die über Plattformen gesteuert werden; Matching-Prinzipien für Speditionen; Robotik und Automatisierung in der Lagerhaltung; digitale Berater, die an der Industrie vorbeireden und eben Dampflok-Heizer, die auf E-Loks saßen. All das erfahrt Ihr in dem halbstündigen Interview. Anschauen, kommentieren und

Weiterlesen

Eure Fragen zur autonomen Mobilität für #CIOKuratorLive

Im Vorfeld des Interviews mit Holger Rieth (CIO von Stute Logistics) zur autonomen Mobilität im Transportwesen, zur Automatisierung und zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz sind schon Fragen aufgetaucht, die wir natürlich kuratorieren und im Live-Talk ansprechen werden. Etwa folgende Anmerkung auf Twitter: Automatik vs. Autonomie und warum wir noch immer nur vom Fahren reden. — Hannes Offenbacher (@Offenbacher) September 7,

Weiterlesen

Warum sich autonomes Fahren in der Logistikbranche durchsetzt #CIOKuratorLive

Künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Schwarm-Mobilität werden viele Parameter ändern. Die Marktdurchsetzung werde zuerst im Transportwesen kommen, so die Prognose von Professor Lutz Becker, Studiendekan der Hochschule Fresenius in Köln. Schon jetzt liege der Aufrüstsatz für Fahrzeuge bei überschaubaren 30.000 Dollar. „Die LKWs fahren in den USA auf Autobahn-Abschnitten schon autonom. Der LKW fährt 24 Stunden am Tag und er

Weiterlesen

Was kann #Watson, was #Alexa und Co. nicht können?

Alle bedeutenden Technologiekonzerne investieren gegenwärtig enorme Summen in die Entwicklung von Anwendungen, die mit Künstlicher Intelligenz ausgestattet sind. „Die ‚Kernkompetenzen‘ dieser Anwendungen sind auf den ersten Blick ganz ähnlich: Spracherkennung, Dialogfähigkeit sowie ihre Möglichkeit, enorme Mengen strukturierter und unstrukturierter Daten, wie Bilder oder handschriftliche Aufzeichnungen, zu verarbeiten. Doch beim zweiten Hinsehen gibt es große Unterschiede, was KI im Einzelfall wirklich

Weiterlesen
« Ältere Einträge