Nach dem „Hackerangriff“ einige Beiträge kommentiert und kuratiert: Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, aber wir müssen mehr tun, auch in Unternehmen

Der aktuelle “Hackerangriff”, der eigentlich keiner war, sondern ein fleissiger Datenklau und Doxing sollte auch Auswirkungen auf Unternehmen und ihr Sicherheitsmassnahmen haben. Das reicht vom Verbot WhatsApp zur Kommunikation zwischen Mitarbeitern und mit Kunden/Partnern bis hin zu mehr Sicherheitsbewusstsein auf Führungsetagen. Das ist nämlich – so eine aktuelle Studie von Deloitte – nicht sehr groß. Hier geht es zu meinem Artikel auf meinem privaten Blog, der diverse Autoren von Sascha Lobo bis Frank Rieger vom CCC zitiert und kommentiert und zum Handeln auf allen Ebenen auffordert:

Natürlich ist der aktuelle „Hackerangriff“ in nahezu allen Medien Anlass, entsprechende Bewertungen und Empfehlungen abzugeben. Eine rein subjektive kleine Auswahl. Lisa Hegemann formuliert in Zeit online: Vielmehr müssen Nutzerinnen und Nutzer das Netz begreifen als das, was es ist: einen öffentlichen Raum. Das mag nach einer Floskel klingen. Doch manche Menschen nutzen soziale Netzwerke wie […]

über Nach dem „Hackerangriff“ einige Beiträge kommentiert und kuratiert: Hundertprozentige Privatsphäre gibt es nicht, aber wir müssen mehr tun — StefanPfeiffer.Blog

(Stefan Pfeiffer)

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.