Alexa, Siri und Co. haben noch keinen Platz im Wohnmobil #Forsa #Umfrage #CaravanSalon

„Die Digitalisierung spielt auch in der Caravan-Branche eine immer wichtigere Rolle“, betont Jan Welsch, Geschäftsführer von S-Kreditpartner auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage wünscht sich bereits jeder Zweite (53 Prozent) einen WLAN-Hotspot im Freizeitmobil. Eine smarte Überwachung finden 39 Prozent wichtig, bei den über 60-Jährigen sind es sogar mehr (45 Prozent). Eine smarte Steuerung von Licht, Heizung oder Klimaanlage per Smartphone wünschen sich 16 Prozent, bei den unter 30-Jährigen sogar 21 Prozent.

Alexa und Siri haben allerdings aktuell noch keinen Platz im Wohnwagen oder Wohnmobil: Nur 7 Prozent sehen in integrierten digitalen Assistenten ein wichtiges Ausstattungsmerkmal – unabhängig vom Alter.

„Wir glauben, dass die Caravan-Themen auch für viele Endverbraucher interessant sind, die es dieses Jahr nicht schaffen auf dem Caravan Salon dabei zu sein. Daher stellen wir Interessierten erstmals auf unserer neuen Livestreaming-Plattform SKP.LIVE mehrmals täglich Liveberichte von der Messe zu Verfügung“, so Geschäftsführer Welsch.

Zudem wird auch die Sprachsteuerung im Wohnmobil bedeutsamer. Davon ist Welsch überzeugt.

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.