Techfirmen dominieren YouGov-Markenmonitor – In Deutschland steht Lego an der Tabellenspitze

Im zweiten Jahr in Folge steht Google an der Spitze des YouGov BrandIndex Global Brand Health Rankings. Ebenfalls wie im Vorjahr schaffen es internationale Technologieunternehmen in die globalen Top 10. So folgen die Google-Tochter YouTube und das südkoreanische Unternehmen Samsung an zweiter und dritter Stelle, Facebook-Tochter WhatsApp und Facebook selbst belegen die Plätze vier und fünf. Die sechste Stelle im Ranking konnte sich Amazon sichern. Auf Platz sieben kommt das schwedische Möbelhaus IKEA. Vervollständigt wird die globale Top 10 durch die Zahnpasta-Marke Colgate, den japanischen Bekleidungseinzelhändler Uniqlo und den dänischen Spielzeughersteller Lego.

Die deutschen Top 10 sind im Vergleich zum globalen Ranking aus Branchensicht bunt durchmischt. Das global auf Platz 10 verortete Unternehmen Lego steht hierzulande an erster Stelle und hebt sich mit einem Score von 51,7 Punkten deutlich von der Konkurrenz ab. Auf Platz zwei steht die Drogeriemarktkette dm (45,2 Punkte), dicht gefolgt von Spieleverlag Ravensburger auf Platz drei (43,3 Punkte) und Nivea (42,5 Punkte) auf Platz vier. Die Tech-Giganten Google (41,5 Punkte) und Samsung (40,6 Punkte) belegen auf dem deutschen Markt den fünften und sechsten Platz. An siebter und achter Stelle folgen die Süßwarenmarken Haribo und Ritter Sport mit 40,1 und 39,3 Punkten. Die Top 10 wird komplettiert durch die Online-Enzyklopädie Wikipedia mit 38,6 Punkten und dem deutschen Technologiekonzern Bosch mit einem Score von 38,5 Punkten.

Das Ranking basiert auf Daten des Markenmonitors YouGov BrandIndex, der tagesaktuell Informationen zu 16 Markendimensionen in den Bereichen Markenpräsenz, Markenbewertung und Markenbeziehung liefert.

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.