Weltmeisterschaft: Watson geht unter die Fußballexperten

Watson

Fox Sports ist einer der größten Sportsender der Vereinigten Staaten. Mit allen 64 Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist das Fox Network verantwortlich für die Übertragung in der USA. Das Unternehmen konnte sich gegen den großen Mitkonkurrenten ESPN durchsetzen. Um den Zuschauern, die gerade in Amerika von Turnier zu Turnier mehr werden, eine spannende und interaktive Oberfläche zu bieten, hat Fox Sports IBM um Hilfe gebeten. Die WM erleben soll das Motto sein. So hilft IBM Watson die individuell gewünschten Highlights eines Spieles jedem Nutzer binnen Sekunden zur Verfügung zu stellen.

The ultimate World Cup Highlight Machine

IBM Watson wurde bereits mit ca. 300 Spielen gespeist und trainiert. Dies entspricht allen WM-Partien bis zurück in das Jahr 1958. Somit sind leider keine Highlights von Helmut Rahn, Fritz Walter und Co. aus dem Jahr 1954 dabei, doch das soll die Genialität des Programms nicht schmälern.

“Once you set your parameters, Watson is able to make you a video clip in just a matter of seconds — which is insane considering that there are thousands of matches it has to scan.”

Besonders beeindruckend und benutzerfreundlich sind die möglichen Einstellungen der Parameter der ultimate World Cup Highlight Machine. So kann nicht nur nach Jahren oder Mannschaften sortiert werden, sondern beispielsweise auch nach Spielern. Watson spuckt dann innerhalb weniger Sekunden eine zugeschnittene Highlight-Serie aus, die der Community zur Verfügung gestellt oder an Freunde verschickt werden kann.

Während die Schnelligkeit das Hauptmerkmal der KI ist, ist auch das Erkennen der relevanten Spielszenen eine Neuheit. Für die FIFA Weltmeisterschaft 2018 sind diese Funktionen direkt nach Spielabpfiff für alle Nutzer möglich und die 50 beliebtesten Videos schaffen es sogar auf die Fox Sports Webseite.

“If you get bored of making your own videos, though, there’s also going to be a special “Best of FIFA World Cup” section that’ll have curated highlights from previous tournaments — like the “Top goals from 2014” or “Classic players: Pelé.”

Aus Sicht des Herstellers IBM ist das nicht nur ein kluger Schachzug, sondern auch ein sehr menschennaher Einsatz von KI. Das fördert in meinen Augen nicht nur das Verständnis für Künstliche Intelligenz, sondern sorgt auch für mehr Vertrauen. Hoffen wir also, dass die Spiele der anstehenden WM auch die entsprechenden Highlights liefern! IBM Watson wird damit ohne Probleme umgehen können.

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.