#Cebit18 als größtes europäisches Event für Influencer-Marketing #Livestudio #IBM

Selbst der Messechef sagt nach einem Bericht der FAZ, dass die Cebit unter jungen Leuten zuletzt als „maximal uncool“ galt.

“Jetzt soll ein Technikfestival Hannover begeistern – und die Jugend gleich mit.”

Das Konzept der neuen Cebit sei im „Co-Working-Space“ „Hafven“ in Hannover entstanden, der im Übrigen eine besondere Location ist, so Oliver Frese, Messevorstand der Cebit, im Interview mit der FAZ.

“Das Design unserer Bühnen für Podiumsdiskussionen und Vorträge haben Studenten der Designhochschule Hannover entwickelt. Und schon am Wochenende vor der Cebit wird das ‘Digital Street Café’ am Kröpcke eröffnet, also mitten in der Stadt. In entspannter Atmosphäre können Besucher der Innenstadt dort verweilen – und dann in der Cebit-Woche auf Bildschirmen das Bühnenprogramm auf dem Messegelände verfolgen. Am Cebit-Freitag wird es dort ein Open-Air-Konzert mit freiem Eintritt für alle Hannoveraner geben. Wir können schon jetzt sagen: Der Cebit-Funke ist auf Hannover übergesprungen.”

Anzug und Krawatte könne man zu Hause lassen. Und am Freitag erwartet die Cebit bis zu 1500 Influencer und Blogger – an dem Tag gibt es das Event „Cebit Signals“. Das werde das größte Event Europas für Influencer-Marketing.

“Am ‘Digital Friday’ geht es bei uns zudem um Themen wie Drohnen, Recruiting, E-Sports. Ich bin wirklich gespannt, mit welchen Augen die Influencer und Blogger auf diese Welt schauen werden”, so Frese.

Im Interview mit CIO-Kurator erläutert Thomas Mosch von der Cebit-Geschäftsführung die neue Programmatik der Messe:

Wir werden das Geschehen in Hannover vom 11. bis 15. Juni in unserem Livestudio begleiten.

Der Weg zum Livestudio:

Am Freitag ist Oliver Frese Gast in unserem Livestudio und wird Bilanz ziehen:

Kommentare sind sehr willkommen