5 Themen auf der CEBIT, die die Welt verändern

CEBIT

Nicht selten werden technische Innovationen, gerade im heutigen Wandel, als bahnbrechend und weltverändernd bezeichnet. Das bahnbrechende Potenzial zeigt sich jedoch besonders in einer langfristigen Betrachtung. Beispielsweise bei den relevanten Fokusthemen auf der diesjährigen CEBIT.  Welche sind das und was gibt es dazu auf der CEBIT Neues zu erfahren?

Wie weit reicht das Potential?

Christine Paulus, IBM, stellt auf dem IBM THINK Blog vor allem fünf Kernthemen in den Mittelpunkt.

  • Künstliche Intelligenz
  • Cloud Computing
  • Information Infrastructure
  • Data Security
  • Internet of Things (Blockchain)

Interessant sind die Zielsetzungen und zukünftigen Möglichkeiten der Technologie, die IBM bereits in ihre aktuelle Arbeit mit einbezieht. Ganz nach dem Motto “Let’s put smart to work” werden diese Möglichkeiten auf der CEBIT 2018 vorgestellt. Wirtschaft, Leben und Umwelt können dadurch verbessert werden, so Paulus.

“Die Arbeitswelt wandelt sich – intelligente Geräte und Roboter nehmen uns einfache, eintönige oder schwere Arbeit ab, während kreative Wissensarbeit eine Domäne des Menschen bleibt.”

Die CEBIT 2018 möchte Digitalisierung erlebbar machen. Genau dies ist auch das Ziel von IBM, im Rahmen von verschiedenen interaktiv gestalteten Experience Hubs auf dem IBM Messestand in den Pavillons 34 und 35. Und schaut man sich die technischen Aspekte an, so sind das innovative Ansätze, die im heutigen Alltag der Unternehmen langsam Einzug finden und so tatsächlich eine große Erleichterung und Verbesserung mit sich bringen.

Deep Learning, Clouds und deren Sicherheit

So merkt man Paulus an, dass ein Aufklären über die Technik mit im Vordergrund steht. Wie schon General Manager Matthias Hartmann erwähnte, ist bei moderner Technologie oft eine vertieftere Erklärung notwendig.  In Hands-On-Sessions besteht deshalb die Möglichkeit, einen Chatbot zu testen und dessen Deep Learning Methoden zu verstehen. Basierend auf Deep Learning ist auch das Projekt CIMON entwickelt, ein intelligentes, mobiles und interaktives Astronautenassistenzsystem, das Astronaut Alexander Gerst bei Weltraum-Arbeiten unterstützt.

“Regulierte und aufbereitete Daten sowie eine durchdachte Informationsarchitektur sind essentielle Voraussetzungen für gezielte Nutzung von KI.”

Im Cloud Computing-Bereich ist IBM eine führende Kraft. Während mittlerweile nicht nur extrem anpassbare Cloud-Systeme implementiert werden können, ist auch die dahinterstehende Information Infrastructure gereift. Intelligente Systeme rufen bei vielen Nutzern immer noch Misstrauen hervor. Das immense Wissen der Programme ist nicht immer durchsichtig. Die Information Infrastructure muss deshalb näher gebracht werden. Dies hat IBM auf der CEBIT vor, mit der Erklärung der Datenanalysen in Hands-On-Sessions. Arbeitsabläufe, Umweltaspekte und auch private Belangen gewinnen dadurch jedoch enorm an Qualität.

Apropos Daten: Auch die Sicherung dieser ist gerade im Zeitalter der Vernetzung (Stichwort IoT) ein großes Thema. Hier haben wir bereits berichtet, dass sich IBM sehr intensiv mit Data Security der Zukunft beschäftigt. Auch das soll den Interessenten auf der CEBIT näher erläutert werden.

“Ein Highlight ist Watson für Cyber Security, womit IBM die kognitive Ära in der IT-Sicherheit eingeläutet hat und als branchenweit erste Augmented-Intelligence-Technologie Security Operations Center (SOCs) unterstützt.”

Überzeugen Sie sich am besten selbst auf der CEBIT! Und falls Sie nicht vor Ort sind – kein Problem: Dann kommt die CEBIT zu Ihnen:

IBM Livestudio lässt jeden hautnah dabei sein

Wer nicht persönlich auf der CEBIT ist, der hat die Möglichkeit mit dem IBM Livestudio hautnah mitgenommen zu werden: Hand-Ons, Interviews mit CIOs und vieles mehr wird immer brandaktuell zur Verfügung gestellt. Einfach dabei sein: https://livestudio-cebit.com/

 

One comment

Kommentare sind sehr willkommen