DSGVO naht – manche Unternehmen haben immer noch nicht mit den Vorbereitungen begonnen

Die Zeit läuft immer schneller – Ende Mai tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung DSGVO bzw. GDPR in Kraft. Unternehmen, bei denen dann Datenschutzverstöße auftreten, müssen mit Geldbußen in Höhe von bis zu vier Prozent des Umsatzes rechnen. Sind Unternehmen so kurz vor der Zielgeraden also entsprechend vorbereitet? Anscheinend nicht, laut Statista und absolit Dr. Schwarz Consulting: Laut einer Umfrage bei 600 Unternehmen haben nur 13 Prozent ihre Prozesse an die neuen Regularien angepasst. Die Software-Branche steht noch am besten da, während 27 Prozent der Unternehmen mit den Vorbereitungen noch nicht mal. begonnen haben.

Deutsche Unternehmen sind noch nicht für DSGVO bereit. Quelle: Statista

Was sind die Gründe hierfür?

IT-Experte Christoph Witte zitiert dazu die DSGVO-Expertin Karin Mauerer auf dem CIO Kurator:

„Es ist schwierig, das Thema als Projekt im Unternehmen richtig aufzusetzen. Denn es handelt sich um ein interdisziplinäres Thema. Da reicht es nicht, dass der Datenschutzbeauftragte sich kümmert. Vielmehr müssen alle Abteilungen samt CEO mitspielen. Außerdem wird der Zeitaufwand unterschätzt.“

Mit Verfahrensverzeichnis beginnen

Christoph Witte empfiehlt Unternehmen,  die immer noch zu Beginn der Vorbereitungen stehen, mit einem Verfahrensverzeichnis zu beginnen:

 

„Wer jetzt noch nichts oder wenig unternommen hat, sollte mit einem Verfahrensverzeichnis – oder Verarbeitungsverzeichnis – beginnen. Damit kann gegenüber einer Datenschutzbehörde dokumentiert werden, wo im Unternehmen personenbezogene Daten anfallen und in welchen Prozessen diese Daten eine Rolle spielen.“

Ein solches Verfahrensverzeichnis ist jedoch nur ein erster Schritt, um alle Bedingungen von DSGVO zu erfüllen. Deshalb ist jetzt wirklich höchste Eisenbahn – aber mit den richtigen Prozessen und Verantwortlichkeiten kann man auch in kurzer Zeit noch viel reißen.

 

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.