Videokommunikation komfortabel mit künstlicher Intelligenz: Zoom in Watson Workspace integriert

Eine sinnvolle Partnerschaft, die IBM und Zoom hier geschlossen haben. Zoom steigt mit einem starken Partner noch weiter in den Enterprise Markt ein und IBM bekommt für seinen Slack-Konkurrenten Watson Workspace die führende Videokommunikations-Lösung integriert.

Leaders in video communication solutions, Zoom, are contributing to a smarter enterprise workforce. The organisation recently announced the exciting news that Zoom video meetings will be embedded into the IBM Watson Workspace Plus application – helping enterprise customers to achieve a higher level of smart meeting room experiences. …
The partnership between IBM and Zoom is the first of its kind to hit the collaboration marketplace, and the only solution out there designed with artificial intelligence at its heart. The Watson Workspace Plus system is designed to minimise distractions in the meeting room environment, through machine learning and natural language processing

via Zoom Embeds Video Communications into IBM Watson Workspace Plus – UC Today

Ich nutze die Integration jetzt seit einigen Wochen, bin begeistert und halte alle meine Telefonkonferenzen jetzt darüber ab. Auch 1:1 Videogespräche und 1:1 Chats wandern immer mehr in Watson Workspace. Watson Workspace in Kombination mit Box ist auch unser tägliches Redaktionssystem hier auf CIOKurator.

WWSplus_Screen

Die erste Version der Zoom-Integration nutze ich bereits. Dies ist der Ausblick auf die kommende Integration in Watson Workspace.

Mein Kollege Thomas Zeizel hat auch schon die nächste Stufe skizziert, auf die ich kaum warten kann (denn ich schreibe derzeit meistens die Protokolle unserer Videomeetings). Die Konferenzen sollen transkribiert werden können. Die schon jetzt verfügbaren “Moments” arbeiten dann nicht nur in der normalen Textkonversation in Watson Workspace die wichtigsten Informationen und Aufgaben heraus, sie tun es dann ich den Besprechungsprotokollen:

Und um das noch besser zu machen, arbeiten wir im Moment noch intensiv an den letzten Feinheiten etwas zu tun, auf das wahrscheinlich fast alle im Büro arbeitenden Menschen – mich eingeschlossen – schon ewig warten: automatische Besprechungsprotokolle. In der Kombination der Zoom A/V Technologie mit Watson Work Services ist es möglich, dank automatischer Erkennung der Sprachen und Text-to-Speech, die Beiträge der einzelnen Sprecher zu transkribieren. Damit hat man schon mal das Protokoll. … Die vorhin schon angesprochenen „Moments“ arbeiten dazu die wichtigsten Inhalte heraus, also sogar eine Art automatische Zusammenfassung! Damit kann man viel schneller erfassen, was bei einer Besprechung wichtig war.

via Tom Zeizel’s Blog: Kein Traum – Die besten Web-Meetings schon bald mit automatischer Zusammenfassung – DNUG

Die freie Basisversion von Watson Workspace kann hier heruntergeladen und ausgetestet werden.

(Stefan Pfeiffer)

Kommentare sind sehr willkommen