Kurznachricht: Audi erforscht Blockchain, um Lieferketten zu verbessern

Eben gesehen und mal schnell gemeldet:

Der in Ingolstadt beheimatete Autobauer Audi testet die Blockchain-Technologie für die physische und finanzielle Distribution. Mit seiner neuen Lösung will Audi die Sicherheit und Transparenz seiner globalen Lieferketten erhöhen.

Der Autohersteller hat letztes Jahr ein Proof-of-Concept (PoC) seines Blockchain-Systems veröffentlicht, nachdem er die Technologie auf Basis von Hyperledger Fabric von IBM erfolgreich getestet hatte. Aufgrund der positiven Rückmeldungen entschied das Audi Management, das Projekt über das PoC hinaus voranzutreiben.

Das Forschungsteam, das sich aus Vertretern verschiedener Organisationseinheiten wie Finanzen, Produktion, Logistik und IT zusammensetzt, untersucht derzeit die Repräsentation und Dokumentation internationaler logistischer Prozesse einschließlich der finanziellen Abwicklung.

via Audi erforscht Blockchain für sein globales Vertriebsnetz – via Blockchain-hero.com

(Stefan Pfeiffer)

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.