#Womenintech: Statista-Infografik zur Gleichberechtigung

Vergangenen Donnerstag wurde der Internationale Weltfrauentag gefeiert. Dieser Tag steht nun schon seit mehr als 100 Jahren symbolisch für den Kampf der Frauen für die Gleichberechtigung. In den Medien wurde ausgiebig berichtet und in Social Media überhäuften sich die Posts und Tweets zur Lobpreisung von erfolgreichen Frauen. Doch wie steht es eigentlich um die Gleichberechtigung? In der Tech-Branche sieht es da leider nicht so rosig aus. Pünktlich zum Weltfrauentag hat Statista eine interessante Infografik dazu veröffentlicht.

Wie man der Grafik entnehmen kann, sind weibliche Angestellte in vielen US-Tech-Unternehmen weiterhin stark unterrepräsentiert. Einzig Netflix erreicht einen Frauenanteil in der Belegschaft, der dem in der gesamten Wirtschaft entspricht. Deutlich unter dem nationalen Mittel liegt dagegen der Anteil bei Uber, Twitter und Microsoft.  Ähnlich sieht es auch bei den anderen Top-Unternehmen der Branche wie Facebook, Google oder Apple aus.

Dem ist entgegenzusetzten, dass beispielsweise IBM schon immer als Pionier galt, wenn es um Gleichberechtigung ging: Bereits 1899 wurden die ersten Frauen im Unternehmen eingestellt – 20 Jahre bevor ihnen das Wahlrecht in den USA zugesprochen wurde. Und heute steht mit Virginia Rometty eine Frau an der Spitze der IBM weltweit. Wollen wir hoffen, dass andere Tech-Riesen diesem Beispiel folgen.

 

Wenn Sie mehr zum Thema Gleichberechtigung in Führungspositionen erfahren möchten, empfehle ich Ihnen den Beitrag: „Weltfrauentag: Mehr Unterstützung für Frauen in „männlichen“ Berufen und in Führungspositionen“ auf dem IBM Think Blog.

One comment

  • Da Diversity zum Wettbewerbsfaktor wird, wird das Thema an Bedeutung gewinnen. Die weibliche TopCIOs im DACH Raum finden Sie übrigens in unserem Blog. Herzlichen Gruss Michael Ghezzo

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.