Tipp, für den Job zu erhalten: Bekämpfe künstliche Intelligenz nicht, “umärmele” sie

Bekämpfe künstliche Intelligenz nicht, “umärmele” sie. Das ist der Ratschlag, den Andrew Kucheriavy, Gründer und CEO von Intechnic, gibt. Wer dagegen kämpfe, habe eh verloren. Und dafür gibt es in der Vergangenheit angesichts anderer disruptiver Technologien in der Tat genug Beispiele:

Don’t fight AI — you will lose every time. Instead, embrace it and become part of this revolution. You are already the expert in your field; all you’re missing is an understanding of AI. You don’t need to be an engineer or have a technology background, but you must have a basic understanding of how AI works, its applications in your industry and what the future holds.

When you’re equipped with both a background in AI and your domain expertise, you will become a natural candidate to train and oversee AI in your organization when the time comes. And this time is coming soon, so start educating yourself …

via Artificial Intelligence Will Take Your Job: What You Can Do Today To Protect It Tomorrow

Bleibt nur die Frage, wie viele so ihren Job bewahren können. Oder wie wir Job und Erwerbstätigkeit irgendwann einmal definieren werden (müssen).

Was meint Ihr?

(Stefan Pfeiffer)

 

One comment

  • Achim Schäfers

    So mancher Job verändert sich ja jetzt schon, d.h. der Prozess ist schon längst in Gang. Gutes und hier passendes Beispiel ist die Übersetzungsbranche. Machine Translation übersetzt “embrace” vielleicht mit “umärmeln”. Menschliche Übersetzer machen zum Teil nur noch einen Review der Machine Translation und würden einen passenderen, wenn auch weniger lustigen Begriff wählen. Dieser Review ist (noch) mühsam und manchmal ineffizienter als die echte Human Translation, für den Übersetzer ist es allerdings unbefriedigend, nur die Maschine zu korrigieren. Die Bezahlung für diese Tätigkeit ist auch nicht so gut wie für die echte Human Translation. Wie der Übersetzer dann irgendwann seinen Job, sofern er noch einen hat, definieren wird, das wird man sehen müssen.

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.