Smartphone: Das Ende naht … (ok, nicht wirklich oder ganz langsam)

Mich haut es ja regelrecht nieder, wenn ich diese – Zitat – alarmierende Nachricht lese, die kurz vor dem gerade stattfindenden Mobile World Congress von Gartner veröffentlicht wurde:

Zum ersten Mal in der Geschichte des Smartphones verkauften die Hersteller im wichtigen Weihnachtsgeschäft weniger Geräte. Bisher kannte die Industrie nur eine Richtung: nach oben. Im vierten Quartal 2016 wurden rekordträchtige 432 Millionen internetfähige Handys abgesetzt. Im vierten Quartal 2017 waren es nur 408 Millionen – 5,6 Prozent weniger. Ist das die Zeitenwende? Das Ende des Smartphone-Booms?

via Bedeutung des Smartphones nimmt zukünftig ab

Liebe Leute, gebt fein acht, ich hab Euch etwas mitgebracht. Ja, das Smartphone wird irgendwann an Bedeutung verlieren, denn andere Geräte (Devices) übernehmen Aufgaben, die derzeit noch das Telefönchen inne hat: Schon jetzt kann ich wie in alten Science Fiction-Filmen mit der Apple Watch telefonieren. Und auch Datenbrillen wird es sicher irgendwann geben. Dazu muss man nun wirklich kein Prophet sein.

Übrigens ist der Hype um neue Smartphones auch auf dem Mobile World Congress aus meiner Wahrnehmung ungebrochen. Der Spiegel Netzwelt-Newsletter macht immer noch mit den neuesten Smartphones auf, auch wenn Huawei sein “Hammer-Smartphone” wegen der starken Präsenz von Samsung erst später präsentieren will.

Und es gibt auch Hoffnung für die armen Hersteller: In Deutschland werden mit Endgeräten, Daten- und Sprachdiensten, Anwendungen und Infrastruktur schlappe 33,3 Milliarden Euro umgesetzt, davon 10,1 Milliarden Euro für die Geräte, 19,7 Milliarden Euro für Daten- und Sprachdienste und 1,5 Milliarden Euro auf Apps, so der Bitkom. Und mit den Geräten selbst wird derzeit auch Jahr für Jahr noch mehr Kohle gemacht. Laut Deloitte befinden wir uns nach wie vor „im Smartphone-Rausch”, überall, gerade auch als “Second Screen” vor der Glotze. Aber alles wird gut: 46 Prozent der von Deloitte Befragten haben angegeben, ihren Smartphone-Konsum einschränken zu wollen.

(Stefan Pfeiffer)

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.