Können Google und Co. mehr als Werbung? Deutschland kann in der breiten Anwendung von KI punkten #DLD18 #CIODebatte

Deutschland könne enorm von Fortschritten in der Künstlichen Intelligenz profitieren, wenn es nun einige richtige Entscheidungen trifft.

„Kein Ort ist besser aufgestellt als wir“, so Schmidhuber im Gespräch mit der FAZ während der Internetkonferenz DLD in München.

“Seine optimistische Einschätzung begründet Schmidhuber so: Die derzeit erzielten größten Gewinne mit Hilfe schlauer Computerprogramme erzielen Konzerne im Bereich Marketing und Werbung. Große Internetunternehmen wie Google, Facebook und Amazon in Amerika oder die korrespondierenden Konzerne Alibaba, Tencent und Baidu in China”, schreibt die FAZ.

Marketing und Werbung stehe aber nur für einen wirklich kleinen Teil der Weltwirtschaft. Maschinenbau und viele andere Sektoren sind viel wichtiger. Damit Deutschland die aus seiner Sicht gewaltige Chance nutzen könne, die sich aus intelligenterer Software ergibt, brauche es einiger Veränderungen – unter anderem mehr Lehrstühle für Künstliche Intelligenz und mehr digitale Bildung in der Schule.

Der Regierung in Berlin empfiehlt Schmidhuber, dem Thema Künstliche Intelligenz eine Priorität zu geben, die sich durchaus an China orientieren könne. Die Führung in Peking brachte im Sommer 2017 einen nationalen KI-Plan auf den Weg und kündigte kürzlich einen großen KI-Technologiepark in der chinesischen Hauptstadt an.

Grundlagen für industrielle Anwendungen jenseits der Marketing-Jodeleien gibt es genug, wie Professor Wolfgang Wahlster vom DFKI darlegt:

“Das größte KI-Zentrum findet man nicht mehr in den USA, sondern mit dem DFKI in Deutschland. Dass liegt daran, dass wir versuchen, als Ingenieure auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben. Wir definieren KI als künftige Informatik. Wir gehen an das Limit des Machbaren. Wir machen keine falschen Versprechen an die Industrie oder an den Staat. Wir bleiben auf dem Teppich. Das hat sich bewährt”, so Wahlster im Gespräch mit dem Technoloy Review-Chefredakteur Robert Thielicke.

Wie sehen das die CIOs? Meinung gefragt.

Kommentare sind sehr willkommen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.