CIO Personalien im November

Welche Neuerungen gab es in letzter Zeit in der CIO Szene? Der CIO Kurator hat sich für Sie umgehört und trägt hier die neuesten Wechsel in den oberen Führungsriegen zusammen. Im November hat sich einiges getan:

 

Neuer CIO für die Veritas AG

Johannes Klostermeier vermeldet auf CIO.de einen neuen CIO/Head of Corporate IT für die Veritas AG. Thorsten Steiling, gelernter Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik, hat bei dem Hersteller innovativer System-Lösungen für die Automobilbranche die globale Verantwortung für die IT im gesamten Konzern übernommen. Steiling, der zuvor Vice President Global IT bei der Solarworld AG in Bonn war, möchte in seiner neuen Funktion bei dem Automobilzulieferer unter anderem das SAP-System vereinheitlichen und eine Digitalisierungsstrategie in den Bereichen Produktion (Industrie 4.0/IoT) und weiteren Geschäftsfeldern entwickeln.

 

Vom Automobilzulieferer zum Automobilzulieferer

Seit Oktober ist Gottfried Egger neuer CIO bei der Leoni AG, nachzulesen auf CIO.de. Der 54-jährige war zuvor CIO beim Automobilzulieferer Dräxlmeier Group. Als eine seiner wichtigsten Aufgaben bei der Leoni AG, einem Hersteller für Drähte, Kabel und Bordnetz-Systeme, sieht Egger die  Entwicklung eines neuen strategischen Programms für die IT-Landschaft. Darüber hinaus möchte er eine klare Strategie für die Partner auf Basis von Industrie 4.0 und Digitalisierung entwickeln.

Ab Januar folgt Kian Mossanen Gottfried Egger als neuer CIO bei Dräxlmeier.

 

Neuer IT-Vorstand für den Konzern Alte Leipziger – Hallesche

Udo Wilcsek, der momentan noch Leiter des konzernweiten Zentralbereichs Betriebsorganisation ist, verantwortet ab Januar 2018 als stellvertretendes Vorstandsmitglied die IT des Konzerns – dies berichtet Johannes Klostermeier auf CIO.de. Und noch eine weitere Neuerung hat der Konzern Alte Leipziger – Hallesche zu vermelden: CEO Walter Botermann wird ab 30. Juni 2018 in den Ruhestand gehen. Seine Position übernimmt ab Juli 2018 Christoph Bohn.

Veritas AG, Alte Leipziger, BASF – im November gab es einige neue Gesichter.

R+V Versicherung bekommt einen neuen IT-Vorstand

Tillmann Weiler wird ab Mitte 2018 neuer IT Vorstand der R+V Versicherung. Er beerbt Peter Weiler, der nach 17 Jahren in den Ruhestand geht. Der 49-jährige Tillmann Lukosch wird Mitte Juni in den Vorstand der R+V Holding berufen. Er wird laut CIO.de die Verantwortung für das Zentralressort Informationssysteme sowie für die digitale Transformation übernehmen.

 

Neues Vorstandsmitglied bei Landesbausparkasse LBS Bayern

Gerhard Grebler steigt in den LBS Vorstand auf, das berichtet Johannes Klostermeier auf CIO.de. Zuvor war der 47-jährige Bereichsleiter für Unternehmenssteuerung und Rechnungswesen. Ab Januar 2018 zeigt sich Grebler verantwortlich für die Bereiche IT, Personal und Revision. Seine Karriere bei der LBS Bayern startete Grebler bereits 1992 – direkt nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann.

 

CIO -Wechsel bei BASF

Stefan Beck, der zuvor schon Geschäftsführer bei BASF Business Services war, übernahm im November 2017 den Posten des CIO und Leiter der Abteilung Global Process / Enterprise Architecture & Region Europe bei dem Ludwigshafener Chemiekonzern. Der Informatiker Beck, der bereits seit 20 Jahren für den Konzern tätig ist, beerbt Wiebe van der Horst, der künftig das Großprojekt “Next Generation Business Architecture” leiten wird. Wiebe van der Horst wurde übrigens 2014 zum CIO des Jahres gewählt. Dies vermeldet ebenfalls Johannes Klostermeier auf CIO.de.

Leave a Reply