Digitale Transformation: Warum sitzt der CIO nicht in der Vorstandssitzung?

Ein weiteres Plädoyer von Vincent Bieri auf Forbes, dass der CIO unbedingt an den Vorstandstisch gehört. Erfolgreiche Firmen haben, so Bieri, den Weckruf der digitalen Transformation gehört und sind dabei auf jeder Ebene zu digitalisieren, von Methoden der Zusammenarbeit bis zur Produktentwicklung. Doch einige sind noch nicht wirklich auf dem Weg. Genau in diesen Unternehmen ist der CIO als Übersetzer gefragt, der den anderen Vorstandsmitgliedern die technischen Möglichkeiten erläutert.

Dafür sei auch ein Image-Wandel nötig. Das Bild vom Verhinderer von Innovationen, das viele Mitarbeiter von der IT hätten, müssen verändert werden. Und um im Vorstand gehört zu werden, sei es notwendig, dass die CIOs die Geschäftssprache sprächen, technologische in geschäftliche Möglichkeiten übersetzten.

When C-suite leaders talk in the boardroom, they discuss key corporate goals such as how to improve sales, generate revenue and maximize customer satisfaction. Little do they realize that the answer to most of those questions lies with IT. …

True digital workplace transformation demands a seat for CIOs at the boardroom table. The way CIOs can earn their spot is by talking the C-level talk, outlining the broader strategic technology picture and how it aligns with corporate goals and backing this up with actionable employee data.

via Why Isn’t The CIO In The Boardroom?

(Stefan Pfeiffer)

Leave a Reply