Nummer Zwo: Captain Picard hat Commander Riker, und wen hast Du, lieber CIO?

Der richtige Beitrag genau vor der Sportschau: Auch der CIO braucht eine gute Nummer Zwo. Wenn Picard nicht an Bord ist, tritt Riker in seine Fußstapfen. Und es gibt genug andere Beispiele:

The Lone Ranger had Tonto; Batman had Robin. And Han Solo would have been lost in space without Chewbacca.

Like those superheroes, top-notch CIOs rarely do the job alone. They need skilled lieutenants who can step in …

via The secret to being a superhero CIO? A kickass sidekick | ITNews

Aber es gibt verschiedene Typen der Nummer Zwo. Es gibt drei grundlegende Typen, wie der Artikel auf ITNews ausführt: den natürlichen Nachfolger, den weisen Berater und den ultimativen Assistenten. Commander William Riker ist der natürliche Nachfolger, kompetent mit Führungskraft, der einspringt, wenn die #1 ausfällt. Tyrion Lannister aus Game of Thrones ist der weise Berater, smarter als die Numero eins, jemand mit Weisheit, der (auch oder gerade den Chef) mehr oder weniger sanft in die richtige Richtung manövriert.  Und dann gibt es noch den ultimativen Assistenten wie Virginia „Pepper“ Potts aus Ironman, eine Stabschefin, die die Übersicht behält und immer voraus sieht, was der Chef gerade benötigt.

Und welche Nummer Zwo brauchst Du?

Und in welche Kategorie fällt Spock? Wohl eher der weise Berater. Möge der Saft mit Euch sein.

(Stefan Pfeiffer)

Kommentar verfassen