Was der CIO vom Apple AppStore, der API Ökonomie für die digitale Transformation lernen sollte

Ein lesenswerter Beitrag über die De-Zentralisierung der IT und Self Service à la Apple App Store in Unternehmen. Ein vitaler App Store bietet den Geschäftsbereichen schnell und unkompliziert Lösungen an, schneller und unkomplizierter als bisherige, langfristige Beschaffungswege. Richtig aufgesetzt ist ein solcher App Store das beste Mittel gegen Schatten-IT. Doch man muss über Apps hin zu wiederverwendbarem Code und offenen APIs nachdenken, so Ross Mason auf cio.com.

The success of the App Store in large part is due to the ease it affords our professional and personal lives. Whether we want to check the weather, book a workout class or review our calendar for the day, we all have come to assume, “There’s an app for that.”

This powerful mindset shouldn’t just be reserved to smartphones – it should be applied to IT to help businesses move faster. Imagine a central repository – much like Apple’s App Store – exists within organizations. Instead of looking for apps, it is a place where we can find enterprise assets and capabilities. …

The digital building blocks are there for us to self-serve: to easily discover, reuse and expand upon. Built on top of APIs, they are packaged in a way that we only see the information we have access to and that make sense for our function. Additionally, the building blocks come with ratings and reviews, so the best bubble to the top while the worst fade away. The more building blocks added to the repository, the more its value grows and the faster business outcomes are delivered to meet ever-evolving consumer expectations.

To drive self-service, we need to shift our thinking to assume, “There’s an API for that.” The web has shown us how powerful this is.

via What Apple’s App Store can teach us about digital transformation | CIO

Das Paradigma soll – so der Autor auf Cio.com – auf Unternehmen übertragen werden: Geschäftsbereiche sollen sich – vielleicht mit Coaching und Unterstützung durch IT – im App Store mit den Bausteinen und Apps versorgen, die sie benötigen. Und im Bereich Entwicklung bedeute es, dass Lösungen immer mit offenen, verfügbaren APIs gebaut werden müssen, damit die Funktionalität in anderen Lösungen wieder verwendet werden und nicht neu erfunden werden müsse, übrigens ein Rezept, das Jeff Bezos, der Amazon CEO, in seinen Lösungen durchsetzte. Und natürlich erfordere es auch das Verständnus, dass man zuerst schaut, was es schon gibt, bevor man es neu zu entwickeln und bauen versucht. Der CIO sei derjenige, der dieses Paradigma im Unternehmen starten und durchsetzen müsse, um schnell digital voran kommen zu können.

Wenn man das liest, kommen einem schnell Begriffe wie DevOps, Container und MicroServices in den Sinn.

(Stefan Pfeiffer)

Kommentar verfassen