Modernisierung von Rechenzentren: Die All-Flash-Technologie

Die Modernisierung von Rechenzentren wird ein immer größeres Thema. Länger verwendete Infrastrukturen nähern sich dem Ende ihres Lebenszyklus, cloud-basierte Anwendungen spielen eine immer größere Rolle. Laut ESG gehört eine solche Modernisierung zu den fünf wichtigsten IT Initiativen 2017 und hat für Unternehmen eine hohe Priorität.

Der Treiber für diese notwendige Transformation ist dabei eine höhere Effizienz: Organisationen müssen ihre Performance maximieren, bei einer gleichzeitigen Senkung der IT-Kosten. Für eine moderne Infrastruktur, die dies ermöglicht, bildet die All-Flash-Technologie eine sehr geeignete Grundlage. Ein Flash-Speicher ist ein nichtflüchtiger, auf Halbleitertechnologie basierender Speicher. Vorteile dieser Speicher-Technologie sind unter anderem schnellere Reaktionszeiten und ein niedriger Stromverbrauch.

Eine Modernisierung von Rechenzentren erfordert allerdings laut Gartner auch ein Umdenken in anderen Bereichen: Organisationen sollten im Rahmen einer Rechenzentrumsmodernisierung auch operative Abläufe in der Organisation überdenken. Gartner gibt außerdem konkrete Ratschläge, wie CIOs an das Projekt Rechenzentrum herangehen sollten:

CIOs must assess organizational needs, economic trends and technology drivers when deciding how to modernize or consolidate a data center infrastructure. Consider the following key actions:

  • Assess your infrastructure. Get a broad view of organizational issues and areas that would benefit from data center consolidation and modernization.
  • Determine how to achieve savings in server, storage and network infrastructure.
  • Encourage all stakeholders to address internal political issues that can derail plans.
  • Be cognizant and prepared to address influential technologies and trends.
  • Map out the number and location of data centers. Determine whether they should be stand-alone, colocated or outsourced.

Ankündigung: Aktuelle All-Flash-Technologie

Hinsichtlich der All-Flash-Technologie gibt es heute eine Ankündigung von IBM: Und zwar ein aktualisiertes All-Flash Portfolio, das die Effizienz von Datenspeicherung weiter erhöht. Höhere Kapazität und ein verbessertes Nutzererlebnis sind dabei gleichzeitig mit einer Reduzierung der Kosten verbunden. Dies bezieht sich auf alle IBM All-Flash Angebote. Die neuen Features von IBM All Flash Storage beinhalten zum Beispiel in-line Datenkomprimierung (2:1) ohne Leistungseinbußen, eine dreifache Dichte gegenüber der vorherigen Generation und ein verbessertes 3D TLC Flash. Die Kosten sind pro Kapazität dabei um 67 Prozent niedriger und der Return on Invest ist mit nur zwei Monaten veranschlagt.

 

Zu der neuen All-Flash-Ankündigung von IBM gibt es am 24. Oktober auch einen Livestream.

Kommentare sind sehr willkommen