Die Technologie-Trends für 2018 laut Gartner

Im Oktober treffen sich CIOs und andere IT-Verantwortliche in Unternehmen sowie IT-Anbieter mit Gartner-Analysten in Orlando, um auf dem Gartner Symposium über den aktuellen Stand und Trends in der großen bunten Welt der Technologie zu diskutieren.

Im Rahmen dieses Events stellen die Analysten auch immer ihre Top 10 Strategic Technology Trends vor. Um es in diese Liste zu schaffen, müssen diese Trends einen umfassenden Einfluss auf die IT und die Wirtschaft allgemein sowie das klare Potential haben, Unternehmen und Branchen nachhaltig zu verändern (im Englischen wird hier gerne der Begriff Disruption, was wörtliche übersetzt Störung oder Zerstörung bedeutet).

In diesem Jahr hat Gartner diese zehn Trends in drei Kategorien geordnet: Intelligent, Digital und Mesh (am ehesten zu übersetzen als Netzwerke):

Intelligent: How AI is seeping into virtually every technology and with a defined, well-scoped focus can allow more dynamic, flexible and potentially autonomous systems.

Digital: Blending the virtual and real worlds to create an immersive digitally enhanced and connected environment.

Mesh: The connections between an expanding set of people, business, devices, content and services to deliver digital outcomes.

Im Grunde geht es bei all den Technologien, seien es nun intelligente Applikationen oder intelligente Dinge, digitale Zwillinge oder Blockchain, um die Verbindung der digitalen und der nicht-digitalen Welt, wie diese Verbindung effektiv und effizient hergestellt wird, wie Unternehmen davon profitieren und auch, wie die Risiken dieser Verbindung minimiert werden können, Stichwort Continuous adaptive risk and trust assessment (CARTA).

Der Gartner-Analyst David Cearly stellt die Trends im Video noch einmal vor:

Leave a Reply