Kollege Roboter, HR-Startups und die Notwendigkeit eines Digitalministeriums #BTW17 #StudioZ #ZP17

Die ausgebuchte Messe Zukunft Personal 2017 startet mit einem Innovationsfeuerwerk und das CIO-Kuratorium ist mit dem StudioZ mitten im Geschehen. Rund 770 Aussteller und Kooperationspartner präsentieren bis zum 21. September 2017 in Köln ihre Produkte für innovatives Personalmanagement.

97 Aussteller im „Start-up-Village“ machen die Fachmesse sogar zum größten HR-Start-up-Hub Europas. Die Jungunternehmer geben etablierten Unternehmen Input als Innovationstreiber und Impulsgeber für HR-Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Dirk Müller, Managing Director von Schacht One, erläuterte in der Eröffnungspressekonferenz, wie Unternehmen sich die Methoden von Start-ups zu Nutze machen können, um die digitale Transformation voranzubringen.

„Start-ups haben andere Problemlösungsansätze und sind oft schneller in der Umsetzung.“

Diesen Eindruck bestätigt auch HR-Blogger Sebastian Hollmann im StudioZ-Interview:

Staatsminister a.D. Prof. Julian Nida-Rümelin fordert in seiner Keynote einen digitalen Humanismus – und erklärt, wie diese Philosophie die Arbeitswelt von morgen praktisch verbessern wird.

Auch Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar konzentriert seinen Vortrag auf den Menschen: Die Digitalisierung muss ihm dienen, nicht umgekehrt. Gleichzeitig wirbt er für die Chancen, die der digitale Innovationsschub unserer Gesellschaft eröffnen wird.

Zusätzlich zur journalistischen und wissenschaftlichen Perspektive bietet die Messe Raum für Beispiele aus der betrieblichen Praxis. So widmet sich Gary Kildare, Chief HR Officer von IBM Europe, in seinem Vortrag dem effektiven Zusammenspiel von Künstlicher Intelligenz und Personalmanagement.

Wie das konkret umgesetzt werden kann, demonstriert Stefan Berger von IBM in einem spontan angesetzten Webinar via Facebook – ohne Probe, direkt live gesendet.

Warum wir ein Digitalministerium benötigen, skizziert Professor Tobias Kollmann vom Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie exklusiv im Gespräch mit StudioZ:

Weitere StudioZ-Runden:

Morgen geht es weiter. Ab 9 Uhr sind wir in Köln auf der Fachmesse Zukunft Personal wieder am Start in Halle 3.1 Stand F27. Kommt vorbei.

Man hört, sieht und streamt sich in Köln.

Kommentar verfassen