Mit Blockchain die Lebensmittelsicherheit verbessern

Lebensmittelsicherheit ist weltweit eines der ganz wichtigen Themen, wo es drängenden Bedarf gibt. Auch auf diesem Gebiet kann die Blockchain-Technologie beitragen, die Situation zu verbessern: Blockchain hilft dabei, die Rückverfolgbarkeit der Lebensmittel über die gesamte Supply Chain hinweg zu verbessern und somit im Zweifelsfall auch schneller reagieren zu können.

Durch ein  Blockchain-Netzwerk  können alle Beteiligten der Lebensmittel-Lieferkette – Landwirte und Erzeuger, Lieferanten, verarbeitende Industrie, Händler oder Behörden  – Einblick mit jeweils angepassten Zugangsberechtigungen erhalten. Dadurch werden Transaktionen transparent abgewickelt und das Vertrauen erhöht.

IBM ermöglicht diesen Prozess jetzt gemeinsam mit  Partnern aus der Lebensmittelbranche. Silicon.de schreibt dazu :

Dazu kooperiert der IT-Konzern nun mit sieben Großunternehmen aus der Lebensmittelbranche: Dole, Driscoll’s, Golden State Foods, Kroger, McCormick and Company, Nestlé, McLane Company, Tyson Foods, Unilever und Walmart. Die Zusammenarbeit greift auf Erfahrungen eines Blockchain-Projekts mit Walmart zurück und soll darauf aufbauen weitreichender Nutzungsszenarien für den Einsatz von Blockchain in der Lieferkette zu identifizieren.

Und erläutert das Blockchain-Netzwerk näher:

 

Dort finden sich laut IBM dann “gesicherte und verlässliche Informationen” über Herkunft und Zustand der Nahrungsmittel. Lebensmittelhändler und andere Akteure könnten so verunreinigte Produkte sehr schnell bis zur Quelle zurückverfolgen, entsprechende Produkte ohne Verzögerungen aus dem Verkauf nehmen und so den wirtschaftlichen und gesundheitlichen Schaden begrenzen.

Die von Forbes zitierten Zahlen zeigen, wie drängend da Problem der Lebensmittelsicherheit ist:

Highlighting matters, every year one-in-10 people fall ill (c.600 million) globally and around 420,000 die as a result of contaminated food, according to global estimates of foodborne diseases from the World Health Organization (WHO). These diseases were cited as being caused by diseases caused by 31 agents – bacteria, chemicals, viruses, parasites and toxins.

Dieses Beispiel zeigt nicht nur, wie vielfältig Blockchain einsetzbar ist, sondern wie diese Technologie vor allem dazu geeignet ist, Prozesse in – im wahrsten Sinne des Wortes – lebenswichtigen Bereichen zu verbessern. Ähnlich dazu, wie das Internet Kommunikation auf einer ganz neuen Ebene ermöglicht hat.

Hier finden Sie weitere Posts auf dem CIO Kurator: zum Thema Blockchain Summit und zum bahnbrechenden Potenzial der Technologie.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen