Die digitale Linse des C-Levels: Digitales Know-How wichtiger als Industrieerfahrung

Ein fettes Statement, das Gil Press in der Besprechung des Buches Driving Digital: The Leader’s Guide to Business Transformation through Technology von Isaac Sacolick trifft. Nicht mehr Branchenexpertise ist für das C-Level entscheidet, sondern heute sei digitale Kompetenz wichtiger:

These new toymakers CEOs serve as prominent examples that digital know-how is now more important than industry experience and has become a job requirement at the top of the organization.

Source: A New Practical Guide To A Successful Digital Transformation

Bei der digitalen Transformation geht es laut Sacolick darum, „auf die Geschäftsstrategie durch die Linse technischer Möglichkeiten“ zu schauen. Diese technische Betrachtungsweise ändere die Art und Weise, wie das Geschäft operiere und wie man Umsätze generieres.

Sacolick schlägt eine Framework für die digitale Transformation, in dem man diese vier wichtigen Schritte vollzieht:

  • Verorte das IT Team in digitalen Praktiken, in Agile, DevOps, Werkzeugen und Vorgehensweisen, mit denen digitale Plattformen erstellt werden.
  • Sammele Feedback und Ideen von Mitarbeitern und Kunden. Dies istextrem wichtig und sollte ebenso gesammelt und ausgewertet werden wie digitale Analysen anderer Quellen, um so eine Pipeline möglicher digitaler Initiativen zu entwickeln.
  • Lege die Grundlage für einen erfolgreiche digitale Umsetzung, in dem Fähigkeiten wie Data Science und digitales Produktmanagement entwickelt und gefördert werden.
  • Der frühe Vogel fängt den Wurm: Ermutige die Vorreiter und führe die Organisation dahin. zuerst über digitale Möglichkeiten nachzudenken, um so smarter und schneller zu werden.

Man kann zusammenfassen: Sieh die Welt (vor allem) durch die digitale Linse, um Chancen zu erkennen und erfolgreich zu sein.

(Stefan Pfeiffer)

Kommentar verfassen