Watson, Meckel und Keese am 10. Oktober in Frankfurt

Zum Watson Summit am 10. Oktober in Frankfurt gibt Peter Beuke von IBM im CIO-Kurator-Interview einen interessanten Ausblick. Etwa die gesellschaftliche Dimension der KI und Mensch-Maschine-Interaktion, die in der Keynote von Miriam Meckel (WirtschaftsWoche) zum Ausdruck kommt. Ihr Thema: Der Mensch-Maschine-Merger: Wie sich die Grenzen unseres Denkens und Handelns verschieben.

Oder die unternehmerische Persepektive in der Panel Diskussion mit Christoph Keese (Axel Springer Verlag) und Erich Kahlert (Vorsitzender der Geschäftsführung, KONE GmbH).

Wichtig ist ein weiterer Aspekt auf der Frankfurter Agenda: Watson ist KI für Unternehmen, Watson ist kein Alexa oder Siri für den privaten Einsatz. Das ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal: Daten/Knowledge Graph gehört dem anwendenden Unternehmen, nicht einem Anbieter oder einem Knowledge Graphen.

Chatbots und der EU-Datenschutz stehen auch auf dem Programm. Aber lauscht den Erläuterungen von Peter Beuke.

Diskurs über Künstliche Intelligenz beim Watson Summit in Fran…Watson, Meckel und Keese am 10. Oktober in Frankfurt

Posted by CIO Kurator on Mittwoch, 16. August 2017

Interesse geweckt? Dann schnell anmelden für den Watson Summit am 10. Oktober in Frankfurt.

Man hört, sieht und streamt sich 🙂

Kommentar verfassen