Harvey Nash & KPMG Studie: In Deutschland steht der stabile IT Betrieb über allem

Das neue (oder vielleicht gar nicht so neue) Rollenverständnis des CIO ist in vielen Beiträgen des CIO Kurators Thema. Und natürlich gibt es diverse kluge Studien angesehener Beratungs- oder Analystenhäuser dazu, die wir hier auch vorstellen. Obwohl die Studie von KPMG und Harvey Nash hier schon einmal Thema war und wir sogar mit Mark Hayes ein Interview geführt haben, möchte ich hier nochmals in die Studie einsteigen und beleuchten, welche Themen denn bei den befragten CIO’s jenseits von Management der eigenen IT Teams (z.B. Einführung agiler Methoden) oder im Bereich Rekrutierung und Weiterbildung und der eigenen Karriereplanung, wie hoch auf der Agenda stehen.

Diese Grafik gibt meiner Ansicht nach eine gute zeitliche Perspektive:

HarveyNashKPMGCIOSurvey2017_pdf

Auszug aus der Harvey Nash & KPMG Studie. All Rechte verbleiben bei den Erstellern der Studie.

Auffallend – aber nicht erstaunlich – ist, dass der Betrieb einer stabilen Plattform ganz oben auf der Prioritätenliste steht. Harvey Nash Sprecherin Michelle Smith sieht dabei in Deutschland aufgrund des starken Industriesektors einen besonderen Fokus: “German boards are asking their CIOs to focus on stable IT over anything else,” sagte sie. “This is reflected in the most scarce skills — much of which is focused on traditional IT skills.”

Ohne eine stabile IT Infrastruktur, die funzt, nix los, könnte man knapp zusammenfassen. Danach kommen eher wirtschaftliche Aspekte: Operationale Effizienz steigern, Kosten einsparen, Umsatz steigern gehören für mich in diese Gruppe. Geschäftsprozesse verbessern, neue innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln und Wandel (Change) ermöglichen sind die eher zukunftsgerichteten Aufgaben, die sich die CIO’s ins Stammbuch geschrieben haben (oder geschrieben bekommen haben). Diese Aufgaben könnte man im größeren Umfeld der anstehenden digitalen Transformation verorten.

Das Thema Cyber Security – und das hat mich sehr erstaunt – ist ist erst 2016 als mögliche Priorität aufgetaucht. Hier wird es sicher interessant sein zu beobachten, wie sich die Gewichtung angesichts der diesjährigen Ereignisse – Stichwort RansomWare Angriffe – bewegen wird. Das Thema scheint aber unterdessen angekommen zu sein, insbesondere in der Rekrutierung, wo es wiederum Problem zu geben scheint, entsprechend qualifiziertes Personal zu finden.

Interessant ist auch die Perspektive, Unternehmen welcher Größe welche Prioritäten setzen:

HarveyNashKPMGCIOSurvey2017_pdf

Auszug aus der Harvey Nash & KPMG Studie. All Rechte verbleiben bei den Erstellern der Studie.

Insbesondere bei den “Großen” ist der Druck zu Kosteneinsparung und Effizienzsteigerung da. Und wie sieht es in den unterschiedlichen Branchen aus?

HarveyNashKPMGCIOSurvey2017_pdf

Auszug aus der Harvey Nash & KPMG Studie. All Rechte verbleiben bei den Erstellern der Studie.

Die Technologie- und die Medienbranche müssen sich offensichtlich neu erfinden, denn dort stehen neue Produkte und Services auch beim CIO ganz oben auf der Agenda.

(Stefan Pfeiffer)

Links zu weiteren CIO Studien:

 

 

2 comments

Leave a Reply