Mark Alexander Schulte von IDC schreibt auf CIO.DE zum Thema Mobile Security und gibt fünf Tipps. Auch hier spielt wieder das Thema EU-DSGVO bzw. GDPR wieder hinein:

Aus dem „Mobile Laissez Faire“ ist ein vorausschauenderes Handeln, zum Beispiel in Hinblick auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), geworden. …

Fünf Tipps für mehr mobile Sicherheit

IDC hat einige Tipps zusammengestellt, mit den Unternehmen zu mehr mobiler Sicherheit kommen:

  • Machen Sie Mobile Security zu einem zentralen Eckpfeiler der IT-Security-Architektur: Integrieren Sie die Absicherung der mobilen IT in Ihre IT-Security-Architektur und investieren Sie in die Mobile Security. … Machen Sie sich bewusst, dass der finanzielle Schaden, gerade auch im Hinblick auf die DSGVO, die notwendigen Investitionen bei weitem übertreffen kann und wird.
  • Lassen Sie nicht zu, dass der Mobile-First-Ansatz „Security Second“ als Folge hat: Der Einsatz mobiler Technologien ist für die erfolgreiche digitale Transformation Ihres Unternehmens entscheidend. … Eine gesunde Balance zwischen Business Enablement und Security sollte unbedingt das Ziel sein.
  • Bereiten Sie sich auf die DSGVO vor – und unterschätzen Sie dabei nicht die erforderlichen Anpassungen: … Ziehen Sie auch Investitionen in rechtliche Beratung, erforderliche Trainings und Zertifizierungen in Betracht.
  • Sensibilisieren Sie Ihre Anwender in den Fachbereichen für Security-Themen: Allein mit Technologie werden Sie die Herausforderungen nicht bewältigen können. …
  • Nutzen Sie die Möglichkeiten von Rapid Mobile App Development: Den Fachbereichen die Entwicklung mobiler Apps zu ermöglichen, kann für die IT eine echte Entlastung darstellen. Allerdings nur, wenn die Apps Teil Ihres IT Security Frameworks und beispielsweise in MADP- und EMM-Lösungen integriert sind. …

über Tipps von IDC: In fünf Schritten zu mehr Mobile Security – cio.de

Posted by Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen