„Cloud-first thinking goes hand-in-hand with business-first thinking“ und die neue Rolle der IT

Sehr schöner Satz zum Thema Cloud von Joe McKendrick auf Forbes (wobei die Prämisse eigentlich generell für die Einführung von IT-Lösungen gelten sollte):

Cloud-first thinking goes hand-in-hand with business-first thinking. Every decision about technology should respond to what the business needs, and what the customer wants. Don’t move to cloud for cloud’s sake, then try to figure out where the business benefit may be. Find out what the business needs, and whether cloud is the best solution. It may not be the best solution — there may be an adequate solution right in the data center. Or a combination of on-premises and cloud solutions.

über Everyone Seems To Be In Charge Of Enterprise Cloud And Digital These Days

Der Beitrag geht darauf ein, wie immer mehr Entscheidungen für Cloud-Lösungen auch außerhalb der IT getroffen werden:

But we also have that vast, immeasurable world of shadow IT, in which people at all levels are taking their own initiatives with cloud and digital, purchasing and using their own cloud applications of choice, in and around IT. These are domains in which line of business managers, power users and any employees seeking faster ways to their jobs are taking control of their own areas.

So, who’s ultimately going to be in charge of cloud — and by extension, digital transformation? Likely, it will be some combination of all of the above. Everyone has a role to play in today’s and tomorrow’s cloud and digital-driven enterprise.

über Everyone Seems To Be In Charge Of Enterprise Cloud And Digital These Days

Mit dem neuen Wirrwarr muss ich dann die IT herumschlagen,

  • für die notwendige Sicherheit und den notwendigen Datenschutz sorgen (nicht unbedingt eine einfache Aufgabe, wenn man sich die aktuellen Ransomware-Attacken anschaut oder aber auch die Anforderungen von GDPR respektive EU-DSVGO in punkto Data Privacy betrachtet) und
  • die Apps und Lösungen, die von verschiedensten Anbietern auf Basis verschiedenster Infrastrukturen kommen können, verwalten und orchestrieren.

Das Rad zurückdrehen, wird man nicht mehr können. Die Aufgabe des CIO’s und der IT wird aus meiner Sicht sein, die Beschaffung neuer Cloud-Lösungen möglichst partnerschaftlich und als Trusted Advisor zu coachen. Im berühmten Driver Seat scheinen CIO und IT nicht mehr zu sitzen. Jedoch können sie den Verkehr regeln, wohlwollend und wo notwendig mit Ampeln, Bussgeldbescheiden oder auch Führerscheinentzug.

(Stefan Pfeiffer)

 

Kommentar verfassen