Wäre die republica auch was für CIO’s?

Die Idee hinter dem zum zweiten Mal auf der republica durchgeführten HR Festival ist, Personaler mit der digitalen Avantgarde und vice versa zusammen zu bringen, denn hier gibt es genug Berührungs- und Überschneidungspunkte: Arbeiten 4.0 und neue Arbeitswelten, Change Management in Unternehmen, die Wünsche der digitalen Generation und der Generation Y, Rekrutierung digitaler Talente und vieles mehr. …

Und nach dem HR Festival und der republica ist vor …

Mich treibt natürlich schon um, ob es auch Sinn machen würde, mal mit den CIO’s, die ich ja seit 1. April „bespassen“ darf, auf die republica zu kommen und dort die ein oder andere Gesprächsrunde aufzusetzen.

Source: [DE] IBM HR Festival: Personaler treffen auf digitale Avantgarde … und tanzen Tango – Digital Naiv

Wäre die re:publica auch etwas für CIO’s oder sind die Themen – und das Publikum dort – zu weit weg? Kann man dort geschäftliche Themen adressieren, die für CIO’s und IBM – ganz uneigennützig nehmen wir ja auch nicht teil – interessant wären?

  • Was meinen Sie? Was meint Ihr?
  • Was wäre ein sinnvolles Format?
  • Welche gemeinsamen Interessen haben digitale Avantgarde und CIO’s? Was wären also gemeinsame (auch geschäftsrelevante) Themen?

Ich bin hier als Fan der re:publica sehr zwiegespalten.

Immerhin hat CIO.DE über ein Thema von der re:publica berichtet: Re:publica: Die vielen Facetten der virtuellen Realität.

(Stefan Pfeiffer)

2 Kommentare

Kommentar verfassen