IDC: Datenschutz wird integraler Bestandteil eines jeden neuen Produkts oder einer Dienstleistung

Meine Kollegin nennt es Privacy by Design und ist eine Vordenkerin und Streiterin für das Thema Datenschutz. Jetzt rollt das Thema durch die EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz EU-DSGVO, engl. GDPR) massiv auf Unternehmen zu und sie scheinen – wie hier berichtet – nicht gerade optimal vorbereitet. Und das Thema ist prozessual und technologisch anspruchsvoll, denn viele Aspekte sind betroffen, wie auch IDC berichtet.

Der Datenschutz wird ein integraler Bestandteil sowohl der technologischen Entwicklung als auch der Organisationsstruktur eines neuen Produkts oder einer Dienstleistung. …

Neue Herausforderungen betreffen auch die IT-Sicherheit, die in jedem Schritt innerhalb des Business-Prozesses eingebettet sein muss. Risikomanagementverfahren müssen künftig durchgeführt werden, d.h. mögliche Bedrohungen und Schwachstellen müssen mit ihrer jeweiligen Eintrittswahrscheinlichkeit und der potenziellen Schwere des Schadens identifiziert werden.

Auch bezogen auf die Verarbeitung von Dokumenten mit personenbezogenen Daten ergeben sich neue Fragestellungen: Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen muss künftig ebenfalls GDPR-konform abgewickelt werden. Die Nutzung von Cloud Services wird durch die DSGVO ebenfalls auf die Probe gestellt, denn die Unternehmen, die personenbezogene Daten in der Cloud halten, sind für eine eventuelle Nichteinhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen von Seiten der Cloud-Provider verantwortlich.

Es zeigt sich insgesamt, dass die DSGVO vielfältige Technologiebereiche wie Cloud, Mobility, Big Data/Analytics, IoT-Applikationen, Testing, Information Life-Cycle Management, Storage, ECM, Print, IT Security sowie Identity und Access Management betrifft und neue Lösungsansätze gefragt sind.

Source: IDC zur EU-DSGVO: Neue Lösungsansätze sind gefragt | IT-Rebellen

IBM wird am 28. Juni mit IDG ein Soirée für CIOs dazu ausrichten. Und in naher Zukunft bieten wir auch ein Beratung über das neue IBM CIO Telefon an. In Kürze weitere Informationen hier.

(Stefan Pfeiffer)

3 comments

Leave a Reply