Auf XING habe ich einen sehr interessanten Beitrag von Kurt Brand gefunden, in der er pointiert beschreibt, was ein CIO wirklich von Account Managern erwartet. Hier einige Zitate. Absolut lesenswert. Mancher CIO wird zustimmen, manche Vertriebskollegen sollten sich das unter das Kopfkissen legen:

Schon als Berufseinsteiger beobachtete ich Ende der 1980er- bzw. Anfang der 1990er-Jahre, dass diejenigen Account Manager (seinerzeit in der Telekommunikationsbranche) am erfolgreichsten waren, die einen lösungsorientierten Ansatz verfolgten, der auf die Verbesserung des Geschäfts bzw. der Geschäftsprozesse des Kunden abzielte – statt eines technologieorientierten Ansatzes. Obwohl diese Einsicht offenkundig schon recht alt zu sein scheint, hatte ich in der zweiten Hälfte meiner Karriere zwischen 2000 und 2015 als CIO oder CTO mit vielen Account Managern zu tun, die permanent versuchten, mich mit ihrem technologieorientierten Vertriebsansatz zu beeindrucken (obwohl sie mich tatsächlich damit langweilten, wenn nicht sogar anödeten), der durch eine Wolke aktueller, schicker Schlagworte wie „hybrid“, „next generation“, „disruptive“ oder „agil“ vernebelt werden sollte.

Source: Was CIOs wirklich von Account Managern erwarten … | XING

Was den CIO – so Brand – wirklich interessiert, sind Kostenkontolle, eine zuverlässige Infrastruktur, innovative Lösungen und die Geschäftsprozesse nachweisbar verbessern. Und dies sollte sachlich, fachlich auf den Punkt rübergebracht werden. Nur so – so Brand – „haben Sie aus meiner Sicht gute Chancen, langfristige, nachhaltige Beziehungen zu CIOs und deren Unternehmen aufzubauen.“

Der Artikel ist übrigens gerade auch für Leute lesenswert, die sich wie ich mit dem Thema Marketig auseinandersetzen …

(Stefan Pfeiffer)

 

Posted by Stefan Pfeiffer

Stefan Pfeiffer ist seit 2007 bei der IBM in verschiedenen Marketingpositionen tätig. Als gelernter Journalist hat er natürlich eine Leidenschaft für das Schreiben, die er hier im CIO Kurator, aber auch in seinem persönlichen Blog DigitalNaiv auslebt. Seine inhaltliche Leidenschaft im IT-Umfeld gilt dem digitalen Arbeitsplatz, dem Digital Workplace. Auf Twitter ist er als @DigitalNaiv „erreichbar“.

Kommentar verfassen